Verband für digitales broadcast und internetbasiertes Fernsehen

Fernsehkamera Tonmischpult Konzertaufzeichnung Objektiv an einer Fernsehkamera

Reutlingen

Foto: RTF.1
Unternehmer im Dialog mit den Unions-Politikern Donth und Frei

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Politik und Wirtschaft im Dialog" waren diese Woche die beiden CDU - Bundestagsabgeordneten Thorsten Frei und Michael Donth bei den Mitgliedern von "Die Familienunternehmer" und "Die jungen Unternehmer“ aus der Region zu Gast.

Beim politischen Mittagessen im „Achalm Hotel" befragte Moderator Rainer Knauer die zwei Unions-Politiker insbesondere in Hinblick auf die, im September anstehende, Bundestagswahl. Auch unser RTF.1 Moderator Roland Steck war für Sie vor Ort.

Pandemiebedingt in kleinerer Runde als sonst, wurde zur Mitte der Woche im "Achalm Hotel" in Reutlingen zur traditionellen Gesprächsreihe „Politik und Wirtschaft im Dialog" geladen.

Die Unternehmerinnen und Unternehmer der Region hatten dort die Möglichkeit mit den CDU-Politikern Thorsten Frei und Michael Donth ins Gespräch zu kommen.

Dem Bundestagsabgeordneten für den Wahlkreis Reutlingen war dabei eine Botschaft an die geladenen Gäste besonders wichtig: Aufgrund des Impffortschritts spüre man bereits jetzt  das demnächst wieder Normalität einkehren könne. Auch bei einer möglichen vierten Welle werde die Politik entsprechend differenzierter vorgehen, als das noch vor einem Jahr der Fall war.

Nicht nur im Gespräch mit „Politik und Wirtschaft im Dialog"-Moderator Rainer Knauer, sondern auch im Interview mit RTF.1 Moderator Roland Steck war das bestimmende Thema die Bundestagswahl am 26. September.

Man sei in Deutschland mit Laschet als möglichem  Bundeskanzler auch in Zukunft gut aufgestellt, so Donth. Aber welche Themen möchte die Union denn in der kommenden Legislatur-Periode denn überhaupt angehen?

Der Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU Bundestagsfraktion Thorsten Frei betonte diesen Mittwoch, die steuerliche Entlastung der Familien sei der Union besonders wichtig, aber auch die  flächendeckende Digitalisierung steht  ganz oben auf der Agenda. 

Auf die die Frage, warum die Wählerinnen und Wähler am 26. September ihre Stimme der Union geben sollten entgegnete der Politiker, er sei überzeugt davon, dass seine Partei in der Lage sei die Herausforderungen der Zukunft am besten zu bewerkstelligen. Auch deshalb, weil sich die CDU/CSU bewusst sei, dass sie das Land zusammenhalten müsse.  Denn nur gemeinsam könne man gut in die Zukunft gehen, so Frei abschließend.

Ein ausführliches Interview mit Thorsten Frei, aus unserer Reihe „Im Gespräch mit", finden Sie  in der RTF.1 – Mediathek.


Weitere Meldungen und Positionen des VdiF

Foto: Pixabay.com
Hass im Netz - Facebook zahlte fünf Millionen Euro Strafe Nahezu unbemerkt hat Facebook mehrere Verfahren wegen Verstößen gegen das Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) beendet - und fünf Millionen Euro Bußgeld gezahlt.
Foto: Pixabay
"Medienregulierung der Zukunft" - Landesanstalt für Kommunikation verabschiedet Satzungen zum Medienstaatsvertrag Als "weiterer Schritt in Richtung Medienregulierung der Zukunft" bezeichnet die baden-württembergische Landesanstalt für Kommunikation (LfK) die Verabschiedung mehrerer Satzungen. Diese dienen der Konkretisierung des neuen Medienstaatsvertrages. Dabei geht es um neue Regulierungsaufgaben und um die Anpassung bisheriger Regelungen.
Foto: RTF.1
Drei Homepages - ein Sender: Unsere neue RTF.1-Homepage ist online Die RTF.1-Homepage präsentiert sich ab sofort in neuem Gewand. Unter dem Motto "ein Sender - drei Homepages" finden Sie ab sofort die moderne, responsive Homepage unter www.rtf1.de. Fans der alten, klassischen Homepage werden unter www.rtf1.news fündig. Und wer direkt die RTF.1-Videos in der Mediathek ansteuern will, für den passt www.rtf1.tv. Alles weitere lesen Sie hier: