Verband für digitales broadcast und internetbasiertes Fernsehen

Fernsehkamera Tonmischpult Konzertaufzeichnung Objektiv an einer Fernsehkamera

Tübingen

Foto: RTF.1
Alkoholverbot & Ausschreitungen - Ordnungsamt über die Umsetzung der Corona-Maßnahmen

Seit dem zweiten Juni herrscht in der Tübinger Innenstadt zwischen 22 und 4 Uhr ein Alkoholverbot. Dies führte in den vergangen Nächten immer wieder zu Ausschreitungen.

So gab es über die Feiertage und am Freitag und Samstag große Ansammlungen, beispielsweise im alten botanischen Garten (Bota). Über 600 Personen hatten sich dort aufgehalten und mit zunehmenden Alkoholspiegel wurden auch die Abstände nicht mehr eingehalten, berichtet Richard Heß, Leiter des Fachbereichs Bürger, Sicherheit und Ordnung in Tübingen. Von Samstag auf Sonntag sei es aber schon ruhiger gewesen, berichtet Heß weiter.

Der Sinn und Zweck des Alkoholverbots sei es, besonders auf den beengten öffentlichen Innenstadtplätzen wie Holzmarkt und Marktplatz, Ansammlungen zu vermeiden.

„Wir haben aber Flächen in Tübingen, die weitläufig sind, wo man sich eigentlich auch aufhalten kann, ohne das man gegen die Corona-Verordnung und die Abstände verstößt. Und deswegen haben wir bewusst Bota, Anlagenparkt und Plantanenallee offen gelassen, um hier dieses Ventil, diese Ausweichmöglichkeiten, zu geben", so Heß.

Polizei und Ordnungsamt suchen schon vor 22 Uhr den Kontakt und das Gespräch mit den Menschen vor Ort. Ein Großteil hätte Verständnis für die Maßnahmen, erzählt uns Heß weiter. Am kommenden Mittwoch werde sich intern besprochen, wie es weiter gehe. Bisher wolle man aber an der Strategie Alkoholverbot weiter festhalten, so Heß abschließend.


Weitere Meldungen und Positionen des VdiF

Foto: Pixabay
"Medienregulierung der Zukunft" - Landesanstalt für Kommunikation verabschiedet Satzungen zum Medienstaatsvertrag Als "weiterer Schritt in Richtung Medienregulierung der Zukunft" bezeichnet die baden-württembergische Landesanstalt für Kommunikation (LfK) die Verabschiedung mehrerer Satzungen. Diese dienen der Konkretisierung des neuen Medienstaatsvertrages. Dabei geht es um neue Regulierungsaufgaben und um die Anpassung bisheriger Regelungen.
Foto: RTF.1
Drei Homepages - ein Sender: Unsere neue RTF.1-Homepage ist online Die RTF.1-Homepage präsentiert sich ab sofort in neuem Gewand. Unter dem Motto "ein Sender - drei Homepages" finden Sie ab sofort die moderne, responsive Homepage unter www.rtf1.de. Fans der alten, klassischen Homepage werden unter www.rtf1.news fündig. Und wer direkt die RTF.1-Videos in der Mediathek ansteuern will, für den passt www.rtf1.tv. Alles weitere lesen Sie hier:
Foto: RTF.1
Heute TV-Duell mit Kretschmann und Eisenmann In einem TV-Duell zur Landtagswahl trifft heute Abend der amtierende Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen) auf seine Herausforderin Susanne Eisenmann (CDU). Das sind die Regeln: