Verband für digitales broadcast und internetbasiertes Fernsehen

Fernsehkamera Tonmischpult Konzertaufzeichnung Objektiv an einer Fernsehkamera

TV-Premiere

Foto: Pixabay
Sky überträgt Handball-Topspiel nur mit 5G-Handys

Novum im TV: Sky überträgt das Handball-Top-Spiel zwischen Flensburg-Handewitt und FRISCH AUF! Göppingen erstmals mit 20 5G-Handys live und kostenlos.

Die Liqui Moly Handball-Bundesliga geht in dieser Woche in ihre elfte Runde. Höhepunkt des Spieltags ist die Top-Partie zwischen Flensburg-Handewitt und FRISCH AUF! Göppingen.

Sky überträgt das Topspiel am Sonntag live ab 13.00 Uhr und sorgt mit der Übertragung für ein Novum. Es ist die europaweit erste 5G-Übertragung eines Live-Sport-Events, bei der Sky auf Aufnahmen von bis zu zwölf 5G-Smartphones von O2 über das 5G-Netz zurückgreifen wird. Zusätzlich zur herkömmlichen TV-Übertragung bietet Sky in Zusammenarbeit mit o2 auch einen frei empfangbaren Live-Stream des Spiels auf www.skysport.de/5GGipfel an.

Sky Experte Pascal Hens und Hannes Herrmann kommentieren die 5G-Übertragung, Katharina Kleinfeldt moderiert aus der Halle. Die TV-Zuschauer können die Partie auf Sky Sport 7 verfolgen und bei der TV-Übertragung melden sich Sky Experte Stefan Kretzschmar, Karsten Petrzika und Jens Westen aus der Flens-Arena. Sky zeigt auch alle anderen Partien des Spieltags live. Darunter ebenfalls am Sonntag Hannover gegen Balingen und Wetzlar gegen Stuttgart.


Weitere Meldungen und Positionen des VdiF

Foto: RTF.1
Weihnachtskonzerte, Theateraufführungen und vieles mehr im Nachmittagsprogramm Wenn Sie in den kommenden Tagen auf der Suche nach Weihnachtssendungen sind, - insbesondere da wir in diesen Zeiten auf viele kulturelle Programme verzichten müssen - dann schalten Sie gerne RTF.1 auch schon vor den Nachrichten am Abend einmal ein.
Foto: pixabay.com
Black Friday für Bundesliga-Fans: Abo für 99 Cent Die Rabattaktion Black Friday erreicht auch die Fußball-Bundesliga: Der Eurosport Player, der ausgewählte Spiele live überträgt, kann bei Amazon Prime derzeit für 99 Cent abonniert werden.
Foto: Pixabay
Neuer Medienstaatsvertrag: DLM & LfK begrüßen Inkrafttreten - VdiF: "Historische Chance vertan" Die Landesanstalt für Kommunikation (LfK) begrüßt das Inkrafttreten des neuen Medienstaatsvertrages. Man werde dafür Sorge tragen, dass die neuen Regeln eingehalten werden, so LfK-Präsident Dr. Wolfgang Kreißig. Einen wichtigen Beitrag zur Sicherung der freien Meinungsbildung sieht LfK-Medienrats-Vorsitzender Dr. Wolfgang Epp im neuen Vertragswerk. Die Bundesländer hätten in Sachen diskriminierungsfreier Fernsehförderung eine entscheidende Weichenstellung vertan, kommentiert Fernsehverbands-Präsident Stefan Klarner (VdiF) das Vertragswerk.