Verband für digitales broadcast und internetbasiertes Fernsehen

Fernsehkamera Tonmischpult Konzertaufzeichnung Objektiv an einer Fernsehkamera

Kultusminister

Foto: RTF.1
Abitur und andere Abschlussprüfungen finden statt

Abitur und andere Abschlussprüfungen fallen wegen Corona nicht aus: Die Kultusministerkonferenz hat ein deutschlandweit einheitliches Vorgehen beschlossen. BW-Kultusministerin Eisenmann begrüßt den Beschluss.

„Wir brauchen Einheitlichkeit, Fairness und gerechte Bedingungen für alle Schülerinnen und Schüler", betonte Baden-Württembergs Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann. "Der Beschluss zeigt, dass wir Länder in der Lage sind, im Sinne eines kooperativen Föderalismus uns auf abgestimmte und geregelte Verfahren zu einigen."

Sie sei froh, dass Schleswig-Holstein von seinen bisherigen Plänen abgewichen ist, sagte Eisenmann. Als erstes Bundesland wollte Schleswig-Holstein die Schulabschluss-Prüfungen in diesem Jahr absagen. Die Noten sollten auf Basis der bisherigen Zensuren ermittelt werden.

Der Alleingang stieß aber auf Kritik. Eisenmann betonte: „Wir haben uns darauf verständigt, dass Stand heute eine komplette Absage der Abiturprüfungen bundesweit nicht in Frage kommt. Die schriftlichen Abiturprüfungen werden grundsätzlich stattfinden, und alle Länder halten an ihren Terminsetzungen fest."

Für Baden-Württemberg bedeute dies, dass an den zentralen Prüfungen, die bereits auf den Zeitraum ab dem 18. Mai verschoben wurden, festgehalten wird. „Dennoch bereiten wir uns wie alle Länder auch, auf unterschiedliche Szenarien vor, um auf alle Situationen entsprechend der Lageentwicklung angemessen reagieren zu können", so Eisenmann. Unabhängig davon gilt weiterhin die Prämisse: Für die Schülerinnen und Schüler darf aus der derzeitigen Situation kein Nachteil entstehen.


Weitere Meldungen und Positionen des VdiF

Foto: Pixabay.com
ARD-alpha sendet Schulfernsehen wegen Unterrichtsausfällen Wegen der Schulausfälle aufgrund der Corona-Epidemie sendet der Fernsehsender ARD-alpha ab Montag Schulfernsehen. Auch Online sind die Sendungen für zahlreiche Schulfächer abrufbar.
Foto:
Sky zeigt Bundesliga-Geisterspiele im Free-TV Trost für Fußballfans, die wegen der Corona-Krise nicht ins Stadion dürfen: Sky zeigt seine Konferenz für 1. und 2. Bundesliga im frei empfangbaren Fernsehen.
Foto: Pixabay
Meinungsmanipulation: Experten sehen Gefahren für Demokratie Desinformation, politisches Hacking, politische Online-Werbung, Cyberangriffe auf Wahlmaschinen beeinflussen nach Ansicht zahlreicher Experten zunehmend die politische Willensbildung in der Europäischen Union. Deutschland und die EU müssten die Forschung zu politischer Kommunikation und Meinungsmanipulation stärker vorantreiben und gemeinsame Gegenstrategien entwickeln, fordern Rechtswissenschaftler.